News und Links aus C’t 1/2017

Auf Seite 45 hat die c’t den Open Source Router Turris Omnia länger getestet und kommt zu dem Schluß, dass der Router etwas komplizierter wie eine Fritzbox zu administrieren ist, dafür aber gute Performance bietet und viele Erweiterungsmöglichkeiten. Die Hard- und Softwarebasis ist solide – allerdings mit 280€ nicht ganz billig.

Wenn bei muon IT nicht der Fokus auf Mikrotik liegen würde wäre der Turris Omnia sehr wohl eine Option.

Die Hintergrundartikel zu Big Data ab Seite 64ff sind sehr interessant und sollten auch interessierten Nicht-Technikern gegeben werden um denen die Gläsernheit Jedermanns heute klar zu machen.

Im Artikel zur SSD Lebensdauer auf Seite 100-103 kommen bei den Messungen als Ergebnis wesentlich längere (Schreib-)Haltbarkeiten heraus als die Hersteller zusichern. Lange Haltbarkeit gibt es bei MLC Laufwerken – die Mehrkosten bei den Pro-Modellen sind also schon gerechtfertigt.

Ab Seite 158 werden gratis Datenschutz-Tools für das notorisch Datenschutz-ungute Windows 10 vorgestellt. Sogar ein Tool von der Piratenpartei ist dabei 🙂
Empfohlen wird aber eher W10Privacy.

Tipps&Tricks:

Bei Win10 sind Systemwiederherstellungspunkte standardmäßig deaktiviert! Zum Aktivieren:
Windows-Taste + Pause, links auf “Computerschutz”, das gewünschte Laufwerk wählen und dann “Konfigurieren”. Im nächsten Dialog dann “Computerschutz aktivieren” wählen.

Die Kopplung von Fritz DECT 200 schaltbaren Steckdosen ist zu einfach 😉
Man muss die wirklich nur in der Nähe der Fritzbox einstecken und warten, bis die DECT Leuchte regelmäßig blinkt. Feddich.
Falls die Steckdose vorher mit einer anderen Fritzbox gekoppelt war kann über 6-Sekunden Druck der DECT-Taste das freigegeben werden. Danach die DECT-Taste der Fritzbox drücken – auch Feddich.

Die Webseite Httpster sammelt Webseiten mit aussergewöhnlichem Design.